Wanderberichte - Wanderbewegung Kreis Pinneberg

Mit uns die Natur entdecken
Wanderbewegung Kreis Pinneberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Wanderwoche Kammerforst

Wanderbewegung Kreis Pinneberg
Veröffentlicht von in Text mit Bildern · 28 April 2012
Wanderwoche Kammerforst vom 22.04.12 - 28.04.12


Unsere Wandereise ins Unesco Naturerbe “Nationalpark Hainich” war eine Reise wert. Die Abfahrt mit dem Strunk Reisebus
vom ZOB Elmshorn am 22.04.12 um 8.30 Uhr war schon mit viel Erwartungsfreude auf die kommenden Tage.
Angekommen im Kammerforst im wunderschön gelegenen Waldgasthof “ Hainich Haus” direkt am Waldrand erwartete uns
am frühen Nachmittag Kaffee und Kuchen satt. Für die Wandertage im Nationalpark zwischen Bärlauch und Buschwindröschen
freute sich die Wandergruppe auf erlebnisreiche Tage.

Nach morgendlichen reichhaltigen Frühstück wurden wir vom angemieteten Reisebus abgeholt um uns zu den Wanderpunkten
zu fahren. Am ersten Wandertag stand der Baumkronenpfad  und das Trabimuseum Weberstedt mit 14 Km an.
Der Baumkronenpfad führt in zwei Schleifen 238 und 308 Metern Länge in die Wipfel des Buchenwaldes auf 44 Meter Höhe.
Herrliche Ausblicke über den gesamten Nationalpark und das Thüringer Becken. Wir wanderten über einen Alten Handelsweg
zurück nach Kammerforst.

Der zweite Wandertag: 9.00 Uhr Abfahrt mit dem Reisebus nach Eigenrieden nahe Mühlhausen. Über den kleinen Bruder des
Rennsteigs, den Rennstieg, dieser war ein alter Höhen - und Kurierweg, wandern wir gemütlich über den Kamm des Hainichs
von Norden nach Süden.

Dritter Wandertag: Abfahrt um 9.00 Uhr nach Behringen mit dem Reisebus. Die zweite Etappe des Rennstiegs über den Kamm
des Hainichs von Süden nach Norden. Immer wieder herrliche Natur zwischen Bärlauch und Buschwindröschen, dieser betörende
Duft nach Knoblauch.

Vierter Wandertag:  Abfahrt wieder 9.00 Uhr. Wir wollen uns den Geographischen Mittelpunkt Deutschland, das Opfermoor
Niederdorla anschauen. Wir erlebten bei einer Führung die Germanischen Kultstätten. Durch Obstblüten und Wiesen wanderten
wir zurück nach Kammerforst.

Letzter Wandertag: Wandern nach Mihla ca. 12 Km. Auf alten Karrenwegen heute gemütlich mit vielen Pausen wandern wir nach
Mihla. Nachdem sich die Wanderer mit Eichsfelder Wurstspezialitäten eingedeckt haben, fahren wir mit dem Linienbus nach
Mühlhausen und haben eine Stadtführung. Unsere Wanderfreundin Heidi Ramm war sehr gut vorbereitet und hat uns
neugierig gemacht. Der Nachmittag klang in einem alten gemütliche Kaffee in Mühlhausen aus. Mit dem Linienbus zurück in
Kammerforst und einen letzten Rundgang durch Kammerforst klang unsere Wanderwoche gemütlich aus.  


Sabine Weiße



Zurück zum Seiteninhalt